Select Page

TRAVEL ZEYLAN

WIR VERBINDEN LOKALES KNOW HOW MIT DEUTSCHEM SERVICE

TRAVEL ZEYLAN

WIR VERBINDEN LOKALES KNOW HOW MIT DEUTSCHEM SERVICE

Ayubowan! Willkommen bei Travel Zeylan!

Abwechslungsreiche Privatrundreisen zu günstigen Preisen

Ungewöhnliche Reiseprogramme mit jahreszeitlich variablen Routen

Unterbringung in landestypischen Unterkünften

Lizensierte Privatfahrer & sichere Fahrzeuge

Deutschsprachiger 24/7-Buchungs- und Reiseservice

Sichere Onlinebuchung und -bezahlung

Viel Sri Lanka für wenig Geld? Günstig unterwegs mit Budgetreisen

Sri Lanka ist ein hervorragendes Reiseland für preisbewusste Besucher. Die Lebenshaltungskosten sind günstig, die Auswahl an attraktiven, preiswerten Unterkünften ist groß und die Möglichkeiten, für wenig Geld interessante Ausflüge zu unternehmen, sind unermesslich. Abseits der üblichen Besucherströme gibt es viel zu entdecken, was den meisten Gästen vorenthalten bleibt.

Köstlich essen und trinken

Ob bei der Unterkunft oder beim Essen: Sri Lanka ist ein günstiges Reiseland. Für wenige Rupien am Tag kann man sich den ganzen Tag über köstlich verpflegen. Ob in der Garküche oder im kleinen Imbiss, im lokalen Restaurant oder in einer privaten Unterkunft, das Essen kostet nicht viel und ist immer lecker und gut. Das Reisebudget wird geschont und Sie kommen nebenbei noch mit Einheimischen ins Gespräch oder lernen sogar selbst kochen!

Stimmungsvoll wohnen

Für das authentische Wohngefühl bei schmalem Budget bietet Sri Lanka familiengeführte Gästehäuser, privat vermietete Zimmer, einfache Hostels und Pensionen. Wer Familienanschluss sucht, der ist in einem günstigen Homestay gut aufgehoben. Wer das Abenteuer bevorzugt, der kann auch stimmungsvoll im Zelt oder Baumhaus für wenig Geld übernachten.

Sicher und komfortabel unterwegs

Dabei muss man nicht auf eigene Faust unterwegs sein. Die Miete eines Fahrzeugs mit Privatfahrer bei einem lokalen Reiseanbieter ist günstiger als bei einem etablierten europäischen Veranstalter und ist eine budgetschonende, komfortable Alternative zur Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Ein Privatfahrer bringt seine Gäste zu den gewünschten Sehenswürdigkeiten und empfiehlt weitere, lohnende Ausflugsziele, die in etablierten Reiseprogrammen nicht zu finden sind, dabei aber nicht minder spannend. Durch den Kontakt mit dem ortsansässigen Fahrer erfahren Gäste bei Sri Lanka Budgetreisen in der Regel mehr über Land und Leute als auf den gängigen Reiserouten.

Ungewöhnliche Orte und überraschende Einblicke

Wer wenig Geld ausgeben und trotzdem viel erleben möchte, sollte die etablierten Sehenswürdigkeiten meiden. Die Eintrittspreise sind oft teuer und strapazieren die schmale Reisekasse unnötig. Es gibt unendlich viele spannende und interessante Orte und Sehenswürdigkeiten, bei denen nur ein geringer oder sogar kein Eintritt verlangt wird und die man nicht selten allein besucht. Dafür zeigen sich diese Plätze oft in einem ursprünglichen, unverfälschten Bild.

Eine Sri Lanka Budgetreise schont durch den günstigen Preis also nicht nur die Reisekasse, sondern bietet auch mehr authentische Urlaubserlebnisse während der Rundreise.

Günstig buchen bei lokalen Reiseexperten

Gerade für Reisende, die bisher als Backpacker unterwegs waren und dieses Lebensgefühl nicht missen mögen, oder Besucherströme aus Überzeugung meiden, sind günstige Sri Lanka Budgetreisen mit Privatfahrer eine perfekte Alternative, wenn die Zeit zur Reisevorbereitung aus beruflichen oder privaten Gründen jetzt fehlt.

Ein lokaler Anbieter für Sri Lanka Budgetreisen weiß etablierte touristische Attraktionen mit unentdeckten, abseits gelegenen Reise- und Ausflugszielen klug zu mischen. Trotz des günstigen Preises müssen Sie auf den vollen Reisekomfort nicht verzichten: Die deutschsprachigen Reiseexperten von Travel Zeylan kümmern sich zuverlässig um die Zusammenstellung einer attraktiven Reiseroute, Organisation und Buchung von Transport und Unterkunft und einen komfortablen Reiseservice während Ihres Aufenthaltes.

Wer seine Sri Lanka Rundreise günstig bei einem ortansässigen Anbieter bucht, unterstützt dabei die lokale Wirtschaft: Die Erlöse von Sri Lanka Budgetreisen kommen ausschließlich bei den vielen kleinen einheimischen Anbietern an.
Überzeugen Sie sich von der Attraktivität unserer 3 unterschiedlich langen Sri Lanka Budgetreisen mit Privatfahrer auf unserer Webseite. Wir sind lokale Reiseexperten und bieten Ihnen vielseitige und außergewöhnliche  Reiseprogramme zu fairen Preisen.

 

Reiseverläufe

Tag 1:     Airport – Colombo – Habarana         

Willkommen im Paradies!

Starten Sie Ihre Reise durch Sri Lanka mit einer City Tour in Ihrem klimatisierten Fahrzeug durch die Hauptstadt Colombo. Ihr Fahrer präsentiert Ihnen die bewegte Geschichte der Hauptstadt mit ihren beeindruckenden Kolonialbauten. Moderne Wolkenkratzer zeugen von der jüngsten Entwicklung Colombos zu einer pulsierenden Metropole Asiens. Durchstreifen Sie die verwinkelten Gassen von Colombo Fort und Pettah oder nutzen Sie die vielseitigen Einkaufsmöglichkeiten. Schwimmende Märkte und Garküchen locken mit ihren exotischen Gerüchen zum ersten Kennenlernen der köstlichen Küche Sri Lankas.

Auf dem Weg in das Landesinnere erhalten Sie einen Eindruck von der üppigen tropischen Vegetation Sri Lankas und dem Alltagstreiben in den Dörfern. Unterwegs können Sie anhalten, um sich an einem der zahlreichen Obststände mit einer Kokosmilch zu erfrischen: landestypisch mit dem Strohhalm direkt aus der frisch gepflückten Frucht.

Am späten Nachmittag erreichen Sie die UNESCO Weltkulturerbe Stätte Dambulla. Dort besichtigen Sie das Höhlenkloster mit dem Goldenen Tempel, ein Reich aus Grotten, in dem seit vielen Jahrhunderten buddhistische Mönche leben. Bewundern Sie die bunte Höhlenmalerei, die unzähligen Buddha Statuen und lassen Sie die geheimnisvolle Atmosphäre auf sich wirken.

Übernachtung und Frühstück in Habarana

Tag 2:     Habarana – Ritigala – Minneriya – Habarana               

Am Vormittag besuchen Sie Ritigala, eine sagenumwobene, vom Dschungel zugewachsene Ruinenstätte. Die Reste der über 1000 Jahre alten Einsiedeleien, die wild-romantisch in den Urwald eingebettet sind, dienten einst als Filmkulisse für einen Teil der „Indiana-Jones“-Kinofilme.

Mittags besuchen Sie eine einheimische Familie in Ihrem Haus in Habarana. Dort lernen Sie die Zubereitung eines landestypischen Rice & Curry kennen und haben die Gelegenheit, beim Mittagessen mit der Familie zu plaudern und eine Spritztour mit dem Tuk Tuk zu unternehmen.

Am Nachmittag brechen Sie auf zu einer Safari im Minneriya Nationalpark zu den dort lebenden Elefantenherden. Sie werden Gruppen von bis zu 200 Tieren beobachten, die sich am späten Nachmittag hier versammeln, um an dem weitläufigen Stausee zu trinken und ein Bad zu nehmen.

Übernachtung und Frühstück in Habarana

Tag 3:     Habarana – Pidurangala – Matale – Kandy 

Am Morgen erklimmen Sie den Pidurangala-Felsen. Dessen Hauptsehenswürdigkeiten, den großen liegenden Buddha auf halber Höhe und das fantastische Panorama auf dem Gipfel, erreicht man über einen teils felsigen Waldweg. Vom Gipfel aus haben Sie einen exklusiven Blick auf den benachbarten Sigiriya Rock.

In Matale besuchen Sie einen klassischen Gewürzgarten. Hier sehen, riechen und fühlen Sie, wie von Ihnen im Alltag verwendete Gewürze und Pflanzen wie Pfeffer, Zimt und Vanille oder Kakaobohnen wachsen, und wie diese verarbeitet werden.

Anschließend besuchen Sie das Höhlenkloster Aluvihara. Dieses ist von großer Bedeutung für die Geschichte des Buddhismus. Besucher können die Grotten mit gut erhaltenen Höhlenmalereien und eine Buddha-Statue besichtigen. Auf einem Felsen steht ein Stupa, von dort hat man auch einen herrlichen Blick in die Ebene.

Am Abend erreichen Sie die alte Königsstadt Kandy.

Übernachtung und Frühstück in Kandy

Tag 4:     Kandy – Kitulgala

Am Morgen unternehmen Sie einen Rundgang durch die Altstadt und über den Zentralen Markt von Kandy.

Auf dem Weg in den Dschungelort Kitulgala besuchen Sie die Tempel Embekke und Lankatilake.

Der buddhistische Tempel Lankatilaka liegt auf einem Granitfelsen, landschaftlich reizvoll eingebettet in Reisfelder und Teeplantagen. Er gilt als eines der architektonisch prachtvollsten Bauwerke seiner Zeit.

Der Embekke Tempel stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist eines der schönsten Beispiele der singhalesischen Holzschnitzkunst. An den Wänden und Pfeilern des Tempels sind Menschen, Tiere und Fabelwesen zu bewundern. Der Tempel ist dem sowohl von Hindus als auch von Buddhisten verehrten Gott Kataragama gewidmet.

Am späten Nachmittag erreichen Sie den Ort Kitulgala im tropischen Regenwald.

Übernachtung und Frühstück in Kitulgala

 

Tag 5:     Kitulgala 

Unternehmen Sie eine abenteuerliche Wanderung durch den Regenwald oder stürzen Sie sich in ein Rafting Abenteuer.

Am Nachmittag wandern Sie zu den einsam im Dschungel gelegenen Aberdeen Falls, wo Sie im Pool des Wasserfalls ein erfrischendes Bad nehmen können.

Anschließend besuchen Sie die Belilena Höhle. Die Naturhöhle ist nicht nur für Hobby-Archäologen interessant, weil in ihr etwa 16.000 Jahre alte Spuren menschlicher Besiedelung gefunden worden sind. Von hier aus genießt man auch einen atemberaubenden Blick in das Tal.

Übernachtung und Frühstück in Kitulgala

 

Tag 6:     Kitulgala – Ratnapura

Am südlichen Rand des Zentralen Hochlands, umgeben von Kautschuk- und Teeplantagen, liegt die Stadt Ratnapura, die „Stadt der Edelsteine“. Hier befindet sich in tropischer Landschaft das Zentrum der Edelsteinförderung, wo in erster Linie Saphire und Rubine der weltweit höchsten Qualität gefunden werden. Besichtigen Sie eine Edelsteinmine, informieren Sie sich über die Edelsteingewinnung und besuchen Sie eine Edelsteinausstellung.

Selbstverständlich bieten zertifizierte staatliche Anbieter und Schleifereien auch Edelsteine zum Kauf an.

Der anschließende Spaziergang über einen felsigen Pfad im Dschungel führt zum Bopath Ella Wasserfall, dessen Fluten sich am Fuß des Adam`s Peak ins Tal stürzen und zu einem entspannten Bad einladen. Der Wasserfall ist ein beliebtes Ausflugsziel bei einheimischen Besuchern.

Im Anschluss besuchen Sie den Maha Saman Devale, einen buddhistischen Tempel aus der Kandy-Zeit. Der Tempel gilt als architektonisches Juwel. Im Sommer findet hier eine Esala Perahera statt, die als Geheimtipp und weniger touristische Alternative zur Esala Prozession in Kandy gilt.

Übernachtung und Frühstück in Ratnapura

 

Tag 7:     Ratnapura – Colombo         

Auf dem Weg nach Colombo besuchen Sie noch eine Kautschuk- und eine Kokosplantage. Hier wird man Ihnen zeigen, wie diese für Sri Lanka wichtigen Exportprodukte angebaut und weiterverarbeitet werden.

 

Ende der Reise

 

Transfer zum Flughafen/Hotel

Oder verbringen Sie noch ein paar entspannte Tage am Strand!

 

Tag 1: Airport  Colombo – Anuradhapura

Willkommen im Paradies!

Nach dem Empfang am Flughafen durch Ihren privaten Fahrer starten Sie Ihre Reise durch Sri Lanka in Ihrem klimatisierten Fahrzeug mit einer City Tour durch Colombo. Ihr Fahrer präsentiert Ihnen die bewegte Geschichte der Hauptstadt mit ihren beeindruckenden Kolonialbauten. Moderne Wolkenkratzer zeugen von der jüngsten Entwicklung Colombos zu einer pulsierenden Metropole Asiens. Durchstreifen Sie die verwinkelten Gassen von Colombo Fort und Pettah oder nutzen Sie die vielseitigen Einkaufsmöglichkeiten. Schwimmende Märkte und Garküchen locken mit ihren exotischen Gerüchen zum ersten Kennenlernen der köstlichen Küche Sri Lankas.

Auf dem Weg in das Landesinnere in Richtung Anuradhapura erhalten Sie einen Eindruck von der üppigen tropischen Vegetation Sri Lankas und dem Alltagstreiben in den Dörfern. Unterwegs können Sie anhalten, um sich an einem der zahlreichen Obststände mit einer Kokosmilch zu erfrischen: landestypisch mit dem Strohhalm direkt aus der frisch gepflückten Frucht.

Ihr erstes Ziel ist die Aukana Buddha Statue, ein Meisterwerk der Steinmetzkunst. Die beeindruckende, 13 Meter hohe, aus einem Felsen geschlagene Figur gehört zu den schönsten und ältesten Buddha Statuen in Sri Lanka.

Nach Ihrer Ankunft unternehmen Sie einen Spaziergang durch die Stadt Anuradhapura.

Übernachtung und Frühstück in Anuradhapura

 

Tag 2:     Anuradhapura – Trincomalee

Anuradhapura ist für Buddhisten eine heilige Stadt und ein wichtiges Pilgerziel. Sie erleben hier zwischen imposanten Stauseen und malerischen Reisfeldern auf der riesigen Fläche der ehemaligen Königsstadt steinerne Zeitzeugen einer kulturellen Blütezeit: gut erhaltene Stupas, Skulpturen, Paläste und aktiv genutzte Tempel. Die Hauptattraktionen sind die Große Jetavanarama Dagoba, der Sri Maha Bodhi Baum und das archäologische Museum.

Im Anschluss besuchen Sie den heiligen Berg Mihintale. Er gilt als Wiege des srilankischen Buddhismus, denn hier wurde der Legende nach König Devanampia Tissa zum Buddhismus bekehrt. In der Tempelanlage sind Reste eines Klosters zu sehen, darunter ein Mönchshospital und verschiedene Stupas, in denen heilige Reliquien verwahrt werden. Auf dem Gipfel des Berges steht eine eindrucksvolle Buddha-Statue.

Nach der Ankunft in Trincomalee an der Ostküste haben Sie Gelegenheit zum Baden und Schnorcheln.

Übernachtung und Frühstück in Trincomalee

 

Tag 3:     Trincomalee         

Starten Sie den heutigen Tag mit einem Besuch auf dem Fischmarkt und dem Zentralen Markt in Trincomalee. Anschließend besuchen Sie den Koneshwaram Tempel. Der auf einem Kliff im Gelände des weitgehend zerstörten Forts Fredericks gelegene Hindutempel blickt auf eine Jahrtausende währende Geschichte zurück. Bummeln Sie anschließend noch zum Felskliff Swami Rock, der wegen einer sich hier im 17. Jahrhundert zugetragenen, tragischen Liebestragödie auch Lover´s Leap genannt wird.

Anschließend unternehmen Sie noch einen Spaziergang durch das überschaubare Stadtzentrum. Besuchen Sie auch den nahe gelegenen Friedhof St. Stephen´s Cemetery. Hier können Besucher Namen bekannter englischer Familien entdecken, die während der britischen Herrschaft hier ihre letzte Ruhe fanden.

Am Nachmittag haben Sie wieder Gelegenheit, am Strand zu entspannen.

Übernachtung und Frühstück in Trincomalee

 

Tag 4:     Trincomalee – Minneriya – Habarana

Nach Ihrer Ankunft in Habarana können Sie einen ausgedehnten Spaziergang um einen Stausee inmitten der lieblichen, von zartgrünen Reisfeldern geprägten Landschaft unternehmen.

Am Nachmittag brechen Sie auf zu einer Safari im Minneriya Nationalpark. Sie werden Herden von bis zu 200 Elefanten beobachten, die am späten Nachmittag hierherkommen, um an dem weitläufigen Stausee zu trinken und sich zu erfrischen.

Besuchen Sie eine einheimische Familie in ihrem Zuhause und erleben Sie ein Stück Alltag in Sri Lanka. Sie werden gemeinsam auf traditionelle Art Rice & Curry zubereiten und haben die Gelegenheit, beim Essen mit Ihren Gastgebern ins Gespräch zu kommen.

Übernachtung und Frühstück in Habarana

 

Tag 5:     Habarana – Ritigala

Am Vormittag besuchen Sie Ritigala, eine sagenumwobene, vom Dschungel zugewachsene Ruinenstätte. Die Reste der über 1000 Jahre alten Einsiedeleien, die wild-romantisch in den Urwald eingebettet sind, dienten einst als Filmkulisse für einen Teil der „Indiana-Jones“-Kinofilme.

Mittags erleben Sie den traditionellen srilankischen Alltag: Sie unternehmen einen Ausflug in ein Dorf in der Nähe von Habarana. Dorthin fahren Sie jeweils ein kurzes Stück wie ein Reisbauer mit dem Ochsenkarren durch die Reisfelder, wie ein Fischer mit einem Katamaran über den See und zuletzt wie ein Händler ein Stück mit dem TukTuk, um das Dorf Hiriwadunna zu erreichen. Dort angekommen, besuchen Sie das Dorfhaus, den Gemüsegarten und das Reisfeld und beobachten die Bauern und Handwerker bei ihrer täglichen Arbeit. Die Dorffrauen bereiten für Sie eine traditionelle Mittagsmahlzeit zu, die Sie im Dorfhaus einnehmen.

Übernachtung und Frühstück in Habarana

 

Tag 6:     Habarana – Pidurangala – Matale – Aluvihara – Kandy

Am Morgen erklimmen Sie den Pidurangala-Felsen. Dessen Hauptsehenswürdigkeiten, den großen liegenden Buddha auf halber Höhe, und das fantastische Panorama auf dem Gipfel, erreicht man über einen teils felsigen Waldweg. Vom Gipfel aus haben Sie einen exklusiven Blick auf den benachbarten Sigiriya Rock.

In Matale besuchen Sie einen klassischen Gewürzgarten. Hier sehen, riechen und fühlen Sie, wie von Ihnen im Alltag verwendete Gewürze und Pflanzen wie Pfeffer, Zimt und Vanille oder Kakaobohnen wachsen, und wie diese verarbeitet werden.

Anschließend besuchen Sie das Höhlenkloster Aluvihara. Dieses ist von großer Bedeutung für die Geschichte des Buddhismus. Besucher können die Grotten mit gut erhaltenen Höhlenmalereien und eine Buddha-Statue besichtigen. Auf einem Felsen steht ein Stupa, von dort hat man auch einen herrlichen Blick in die Ebene.

Am Abend erreichen Sie die alte Königsstadt Kandy.

Übernachtung und Frühstück in Kandy

 

Tag 7:     Kandy – Ramboda – Kandy

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Tees. Sie spazieren durch Teeplantagen, besuchen eine der traditionellen Teefabriken und erfahren dort alles über den Anbau und die Verarbeitung der Teepflanze. Sie haben auch die Möglichkeit, sich unter fachkundiger Anleitung selbst einmal beim Teepflücken zu versuchen.

In der Teefabrik können Sie verschiedene Teesorten probieren und einen kleinen Mittagssnack nehmen, bevor die Fahrt weitergeht. Lassen Sie sich anschließend von den spektakulären Ramboda Wasserfällen beeindrucken.

Am Nachmittag besuchen Sie den Gadaladeniya Tempel, der sowohl von buddhistischen als auch von hinduistischen Gläubigen besucht wird. Im Inneren befindet sich ein vergoldeter, sitzender Buddha.

Übernachtung und Frühstück in Kandy

 

Tag 8:     Kandy – Kitulgala

Heute haben Sie die Wahl zwischen zwei Abenteuern: entweder auf dem reißenden Fluss oder im geheimnisvollen Regenwald. Sie können sich entscheiden zwischen Wildwasser Rafting (gegen Aufpreis) oder einer geführten Wanderung durch den tropischen Regenwald.

Am Nachmittag besuchen Sie die einsam im Dschungel gelegenen Aberdeen Falls. Dort können Sie sich zum Picknick niederlassen und ein erfrischendes Bad im Pool des Wasserfalls nehmen.

Übernachtung und Frühstück in Kitulgala

 

 Tag 9:     Kitulgala – Ratnapura

Am Vormittag besuchen Sie die Belilena Höhle. Die Naturhöhle ist nicht nur für Hobby-Archäologen interessant, weil in ihr etwa 16.000 Jahre alte Spuren menschlicher Besiedelung gefunden worden sind. Von hier aus genießt man auch einen atemberaubenden Blick in das Tal.

Besuchen Sie noch den Maha Saman Devale, einen buddhistischen Tempel aus der Kandy-Zeit. Der Tempel gilt als architektonisches Juwel. Im Sommer findet hier eine Esala Perahera statt, die als Geheimtipp und weniger touristische Alternative zur Esala Prozession in Kandy gilt.

Am südlichen Rand des Zentralen Hochlands, umgeben von Kautschuk- und Teeplantagen, liegt die Stadt Ratnapura, die „Stadt der Edelsteine“. Hier befindet sich in tropischer Landschaft das Zentrum der Edelsteinförderung, wo in erster Linie Saphire und Rubine der weltweit höchsten Qualität gefunden werden.

Besichtigen Sie eine Edelsteinmine, informieren Sie sich über die Edelsteingewinnung und besuchen Sie eine Edelsteinausstellung.

Selbstverständlich bieten zertifizierte staatliche Anbieter und Schleifereien auch Edelsteine zum Kauf an.

 

Übernachtung und Frühstück in Ratnapura

 

 Tag 10:   Ratnapura – Colombo

Auf dem Weg nach Colombo besuchen Sie eine Kautschuk Plantage. Informieren Sie sich über Anbau und Verarbeitung der traditionellen tropischen Kautschukpflanze, die die Landschaft in dieser Gegend prägt.

 

Ende der Reise

 

Transfer zum Flughafen/Hotel

 

Oder verbringen Sie noch ein paar entspannte Tage am Strand!

 

 

 

Tag 1:     Airport – Colombo – Dambulla – Habarana    

 Willkommen im Paradies!

Starten Sie Ihre Reise durch Sri Lanka in Ihrem klimatisierten Fahrzeug mit einer City Tour durch Colombo. Ihr Fahrer präsentiert Ihnen die bewegte Geschichte der Hauptstadt mit ihren beeindruckenden Kolonialbauten. Moderne Wolkenkratzer zeugen von der jüngsten Entwicklung Colombos zu einer pulsierenden Metropole Asiens. Durchstreifen Sie die verwinkelten Gassen von Colombo Fort und Pettah oder nutzen Sie die vielseitigen Einkaufsmöglichkeiten. Schwimmende Märkte und Garküchen locken mit ihren exotischen Gerüchen zum ersten Kennenlernen der köstlichen Küche Sri Lankas.

Auf dem Weg in das Landesinnere erhalten Sie einen Eindruck von der sattgrünen tropischen Vegetation Sri Lankas und dem Alltagstreiben in den Dörfern. Unterwegs können Sie anhalten, um sich an einem der zahlreichen Obststände mit einer Kokosmilch zu erfrischen: landestypisch mit dem Strohhalm direkt aus der frisch gepflückten Frucht.

Am späten Nachmittag erreichen Sie die UNESCO Weltkulturerbe Stätte Dambulla. Dort besichtigen Sie das Höhlenkloster mit dem Goldenen Tempel, ein Reich aus Grotten, in dem seit vielen Jahrhunderten buddhistische Mönche leben. Bewundern Sie die bunte Höhlenmalerei, die unzähligen Buddha Statuen und lassen Sie die geheimnisvolle Atmosphäre auf sich wirken.

Übernachtung und Frühstück in Habarana

 

Tag 2:     Habarana – Ritigala – Trincomalee

Am Vormittag besuchen Sie Ritigala, eine sagenumwobene, vom Dschungel zugewachsene Ruinenstätte. Die Reste der über 1000 Jahre alten Einsiedeleien, die wild-romantisch in den Urwald eingebettet sind, dienten einst als Filmkulisse für einen Teil der „Indiana-Jones“-Kinofilme.

In Trincomalee genießen Sie den goldgelben Strand und das türkisblaue Meer: Zeit zum Baden und Schnorcheln.

Übernachtung und Frühstück in Trincomalee

 

Tag 3:     Trincomalee         

Starten Sie den heutigen Tag mit einem Besuch im Koneshwaram Tempel in Trincomalee. Der auf einem Kliff im Gelände des weitgehend zerstörten Forts Frederick gelegene Hindutempel blickt auf eine Jahrtausende währende Geschichte zurück. Bummeln Sie anschließend noch zum Felskliff Swami Rock, der wegen einer sich hier im 17. Jahrhundert zugetragenen, tragischen Liebestragödie auch Lover´s Leap genannt wird.

Auf dem Fischmarkt und dem Zentralen Markt in Trincomalee bekommen Sie einen Eindruck vom trubeligen Treiben der überwiegend muslimischen Händler. Anschließend unternehmen Sie noch einen Spaziergang durch das überschaubare Stadtzentrum. Besuchen Sie auch den nah gelegenen Friedhof St. Stephen´s Cemetery. Hier können Besucher Namen berühmter englischer Familien entdecken, die während der britischen Herrschaft hier ihre letzte Ruhe fanden.

Den Nachmittag verbringen Sie wieder am Strand.

Übernachtung und Frühstück in Trincomalee

 

Tag 4:     Trincomalee – Mihintale – Minneriya – Habarana

Am Morgen besuchen Sie den heiligen Berg Mihintale. Er gilt als Wiege des srilankischen Buddhismus, denn hier wurde der Legende nach König Devanampia Tissa zum Buddhismus bekehrt. In der Tempelanlage sind Reste eines Klosters zu sehen, darunter ein Mönchshospital und verschiedene Stupas, in denen heilige Reliquien verwahrt werden. Auf dem Gipfel des Berges steht eine imposante Buddha-Statue.

Anschließend können Sie einen ausgedehnten Spaziergang um einen Stausee inmitten der lieblichen, von zartgrünen Reisfeldern geprägten Landschaft unternehmen.

Am Nachmittag brechen Sie auf zu einer Safari im Minneriya Nationalpark. Sie werden Herden von bis zu 200 Elefanten beobachten, die am späten Nachmittag hierherkommen, um an dem weitläufigen Stausee zu trinken und sich zu erfrischen.

Übernachtung und Frühstück in Habarana

 

Tag 5:     Habarana – Pidurangala – Matale – Aluvihara – Kandy

Am Morgen erklimmen Sie den Pidurangala-Felsen. Dessen Hauptsehenswürdigkeiten, den großen liegenden Buddha auf halber Höhe, und das fantastische Panorama auf dem Gipfel, erreicht man über einen teils felsigen Waldweg. Vom Gipfel aus haben Sie einen exklusiven Blick auf den benachbarten Sigiriya Rock.

In Matale besuchen Sie einen klassischen Gewürzgarten. Hier sehen, riechen und fühlen Sie, wie von Ihnen im Alltag verwendete Gewürze und Pflanzen wie Pfeffer, Zimt und Vanille oder Kakaobohnen wachsen, und wie diese verarbeitet werden.

Anschließend besuchen Sie das Höhlenkloster Aluvihara. Dieses ist von großer Bedeutung für die Geschichte des Buddhismus. Besucher können die Grotten mit gut erhaltenen Höhlenmalereien und eine Buddha-Statue besichtigen. Auf einem Felsen steht ein Stupa, von dort hat man auch einen herrlichen Blick in die Ebene.

Am Abend erreichen Sie die alte Königsstadt Kandy.

Übernachtung und Frühstück in Kandy

 

Tag 6:     Kandy – Peradeniya – Kandy

Am Morgen unternehmen Sie einen Rundgang durch die Altstadt und über den Zentralen Markt von Kandy. Lassen Sie sich durch die quirlige Stadt und über den bunten Basar treiben. 

Den Mittagsimbiss nehmen Sie heute vor tropischer Kulisse ein: auf einer Picknickdecke im Royal Botanic Garden in Peradeniya, einem der schönsten Botanischen Gärten in Asien. Anschließend schlendern Sie durch den tropischen Park mit von Kokospalmen und Kanonenkugelbäumen gesäumten Alleen. Hier gewinnen Sie einen hervorragenden Einblick in die zum Teil kuriose tropische Flora: über 4.000 Pflanzenarten und 10.000 Baumriesen wachsen hier. Hunderte von Flughunden hängen in den Baumkronen. Und auf den Wiesen tummeln sich Horden von Affen.

Übernachtung und Frühstück in Kandy

 

Tag 7:     Kandy – Ramboda – Kandy

Der heutige Tag steht ganz im Zeichen des Tees. Sie spazieren durch immergrüne Teeplantagen, besuchen eine der traditionellen Teefabriken und erfahren dort alles über den Anbau und die Verarbeitung der Teepflanze. Sie haben auch die Möglichkeit, sich unter fachkundiger Anleitung selbst einmal beim Teepflücken zu versuchen.

In der Teefabrik können Sie verschiedene Teesorten probieren und einen kleinen Mittagssnack nehmen, bevor die Fahrt weitergeht. Lassen Sie sich anschließend von den spektakulären Ramboda Wasserfällen beeindrucken.

Anschließend besuchen Sie den Gadaladeniya Tempel, der sowohl von buddhistischen als auch von hinduistischen Gläubigen besucht wird. Im Inneren befindet sich ein vergoldeter, sitzender Buddha.

Übernachtung und Frühstück in Kandy

 

Tag 8:     Kandy – Embekke – Kitulgala

Der Embekke Tempel stammt aus dem 14. Jahrhundert und ist eines der schönsten Beispiele der singhalesischen Holzschnitzkunst. An den Wänden und Pfeilern des Tempels sind Menschen, Tiere und Fabelwesen zu bewundern. Der Tempel ist dem sowohl von Hindus als auch von Buddhisten verehrten Gott Kataragama gewidmet.

In Kitulgala angekommen, beginnt Ihr Tropenabenteuer: eine erste kurze Wanderung durch den Dschungel von Sri Lanka.

Übernachtung und Frühstück in Kitulgala

 

Tag 9:     Kitulgala

Heute haben Sie die Wahl: ein Abenteuer auf dem reißenden Fluss oder ein Abenteuer im geheimnisvollen Regenwald. Sie können sich entscheiden zwischen Wildwasser Rafting (gegen Aufpreis) oder einer geführten Wanderung durch den tropischen Regenwald.

Am Nachmittag besuchen Sie die einsam im Dschungel gelegenen Aberdeen Falls. Dort können Sie sich zum Picknick niederlassen und ein erfrischendes Bad im Pool des Wasserfalls nehmen.

Anschließend besuchen Sie die nahe gelegene Belilena Höhle. Die Naturhöhle ist nicht nur für Hobby-Archäologen interessant, weil in ihr etwa 16.000 Jahre alte Spuren menschlicher Besiedelung gefunden worden sind. Von hier aus genießt man auch einen atemberaubenden Blick in das Tal.

Übernachtung und Frühstück in Kitulgala

 

Tag 10:   Kitulgala – Ratnapura

Am südlichen Rand des Zentralen Hochlands, umgeben von Kautschuk- und Teeplantagen, liegt die Stadt Ratnapura, die „Stadt der Edelsteine“. Hier befindet sich in tropischer Landschaft das Zentrum der Edelsteinförderung, wo in erster Linie Saphire und Rubine der weltweit höchsten Qualität gefunden werden.

Besichtigen Sie eine Edelsteinmine, informieren Sie sich über die Edelsteingewinnung und besuchen Sie eine Edelsteinausstellung.

Selbstverständlich bieten zertifizierte staatliche Anbieter und Schleifereien auch Edelsteine zum Kauf an.

Der anschließende Spaziergang über einen felsigen Pfad im Dschungel führt zum Bopath Ella Wasserfall, dessen Fluten sich am Fuß des Adam`s Peak tosend ins Tal stürzen und zu einem erfrischenden Bad einladen. Der Wasserfall ist ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische.

Besuchen Sie noch den Maha Saman Devale, einen buddhistischen Tempel aus der Kandy-Zeit. Der Tempel gilt als architektonisches Juwel. Im Sommer findet hier eine Esala Perahera statt, die als Geheimtipp und weniger touristische Alternative zur Esala Prozession in Kandy gilt.

Übernachtung und Frühstück in Ratnapura

 

Tag 11:   Ratnapura – Bentota

Auf dem Weg nach Bentota an der Westküste der Insel besichtigen Sie eine Kautschuk Plantage. Informieren Sie sich über Anbau und Verarbeitung der traditionellen tropischen Kautschukpflanze.

In Bentota unternehmen Sie eine Bootsfahrt durch den eindrucksvollen Mangrovenwald mit seiner geheimnisvollen Atmosphäre, seiner üppigen Vegetation und seiner exotischen Tierwelt.

Schon während der Bootsfahrt sehen Sie die beeindruckende, größte sitzende Buddhastatue Sri Lankas am Ufer des Flusses. Im Anschluss an Ihre Rundfahrt durch die Mangroven besuchen Sie den alten Kande Vihara Tempel und die Statue, die 2008 fertiggestellt wurde. Hier ist es trubelig, denn der Tempel zieht viele Gläubige an. Im Tempel leben auch 2 Elefanten.

 Übernachtung und Frühstück in Bentota

 

Tag 12: Bentota

Am frühen Morgen besuchen Sie den Hafen von Beruwela mit seinem berühmten Fischmarkt. Laut und bunt geht es hier zu, wenn die Fischer ihren Fang der letzten Nacht anbieten.

Am Vormittag lernen Sie die Arbeit einer Schildkröten Schutzstation kennen. Um den illegalen Verkauf der am Strand abgelegten Eier zu verhindern, sammeln die Mitarbeiter die Eier direkt nach der Ablage ein und lassen die Tiere einige Tage nach dem Schlüpfen frei. Sie erhalten einen interessanten Einblick in den Tierschutz und können die Tiere hautnah erleben.

Mittags besuchen Sie eine einheimische Familie in ihrem Zuhause und lernen, wie man ein traditionelles Rice & Curry zubereitet. Anschließend wird zusammen gegessen und geplaudert.

Am Nachmittag erfahren Sie bei der Besichtigung einer Kokosnussplantage interessante Dinge über Anbau und Verarbeitung der vielseitigen Kokosnusspflanze.

Übernachtung und Frühstück in Bentota

 

Tag 13:   Bentota – Colombo/Airport

Ende der Reise

Transfer zum Flughafen/Hotel

Oder verbringen Sie noch ein paar entspannte Tage am Strand!

Buchungsanfrage

Buchungsanfrage Budgetreisen

  • Month
  • January
  • February
  • March
  • April
  • May
  • June
  • July
  • August
  • September
  • October
  • November
  • December
  • Day
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • Year
  • 2019
  • 2020
  • 2021
  • Month
  • January
  • February
  • March
  • April
  • May
  • June
  • July
  • August
  • September
  • October
  • November
  • December
  • Day
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • Year
  • 2021
  • 2020
  • 2019
  • Sri Lanka Budget - 07 Tage
  • Sri Lanka Budget - 10 Tage
  • Sri Lanka Budget - 13 Tage
50