14 Tage Rundreise & Badeurlaub Ostküste „Sri Lanka Paradise“

• Erlebnisreiche Rundreisen & traumhafter Strandurlaub in Sri Lanka
• Individuelle Reiseplanung & anpassbare Komplettangebote mit jahreszeitlich variablen Routen
• Fahrzeug & Fahrerservice mit sicheren, komfortablen Fahrzeugen und lizensierten Privatfahrern
• Erstklassige, qualitätsgeprüfte Unterkünfte
• Deutschsprachiger 24/7-Buchungs- und Reiseservice von lokalen Experten

Slider

Einführung

14 Tage Sri Lanka Kombi-Rundreise & Badeurlaub an der Ostküste für Sonnenanbeter! Erlebnisreicher Einstieg zum Kennenlernen der vielseitigen Tropeninsel mit ihren antiken Kulturschätzen, reizvollen Naturlandschaften und tropischen Stränden.

7 Tage Rundreise zu den bekannten Sehenswürdigkeiten aus Natur, Kultur & Wildlife und zu verborgenen Locations, die unentdeckt abseits der Besucherrouten liegen. Verbinden Sie die erlebnisreiche Tour mit einem entspannten Strandurlaub: unterbrechen Sie die Rundreise für eine erholsame Atempause an der unberührten Ostküste!

Radeln Sie in die Antike, füttern Sie Elefantenbabys, retten Sie Schildkröten und entspannen Sie an paradiesischen Stränden!

Warum dieses Reisepaket ?

N

14 Tage Sri Lanka Kombi-Rundreise & Badeurlaub

N

7 Tage Individual-Rundreise zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten und zu spannenden Locations abseits der etablierten Besucherrouten

N

7 Nächte Badeaufenthalt an der unberührten Ostküste

N

Fahrt im klimatisierten Fahrzeug mit lizensiertem Privatfahrer

N

Auf Wunsch zertifizierter, deutschsprechender Reiseführer

N

Qualitätsgeprüfte Unterkünfte & charmante Strandresorts mit Frühstück

Reiseverlauf

F

Startet in:

Colombo

Nationalpark - Safari: 2

(Toyota High Luxury Jeep)

G

Endet:

Flughafen/Hotel

Sehenswürdigkeiten: 28

(4 UNESCO Welterbestätten)

Dauer: 14 Tage

(mit Frühstück)

Besuchte Orte: 5

(13 Übernachtungen)

Tag 1: Airport – Pinnawala – Habarana

Willkommen im Paradies! Treffen Sie gleich zwei Riesen!

Highlights

  • Empfang am Bandaranaike International Airport und Fahrt in das Landesinnere
  • Besuch im Pinnawala Elefantenwaisenhaus
  • Höhlentempel in Dambulla (UNESCO-Welterbe)

Ihr Sri Lanka Privatfahrer empfängt Sie am Bandaranaike International Airport in Colombo und startet mit Ihnen in Ihrem klimatisierten Fahrzeug zu Ihrer Rundreise. Die erste Etappe führt Sie in das Elefantenwaisenhaus von Pinnawala.

Unterwegs können Sie schon ein wenig Tropenfeeling erleben: Weite Kautschukplantagen, liebliche Reisfelder und die bunten Marktstände entlang der Straße machen die Fahrt zu einem kurzweiligen Trip. Ein Halt an einem der Stände mit frischem Obst wird ausdrücklich empfohlen, um exotisches Superfood und nachhaltige Softdrinks direkt aus der umweltfreundlichen Kokosnuss-Verpackung zu probieren!

Im Elefantenwaisenhaus werden verletzte und verlassene Tiere gepflegt und großgezogen. Sie haben die Möglichkeit, die Jumbos aus nächster Nähe bei ihrer „Poolparty“ zu beobachten, mit ihnen spazieren zu gehen oder beim Füttern der Elefantenbabys mit der Milchflasche zuzusehen.

Bestaunen Sie anschließend das älteste Kloster der Welt: der Felsentempel von Dambulla ist berühmt für seine 5 Höhlen, in denen sich 153 aus dem Felsen gemeißelte Buddha-Statuen und gut erhaltene Malereien befinden, welche Szenen aus dem Leben Buddhas darstellen. Mittelpunkt ist der berühmte riesige, ruhende Buddha in der ersten Tempelhöhle. Es heißt, das Wasser an der Decke der Haupthöhle fließe bergauf!

Am Abend erreichen Sie die kleine Stadt Habarana.

Übernachtung und Frühstück in Habarana

Tag 2: Habarana – Sigiriya - Minneriya

Wolkenmädchen & Wildlife – Besuchen Sie antike It-Girls und wilde Elefanten!

Highlights

  • Sigiriya Rock Fortress (UNESCO Welterbe)
  • Safari im Minneriya National Park

Der 200 Meter hohe Löwenfelsen liegt in einer idyllischen, antiken Gartenanlage, umgeben von den Überresten eines ehemaligen Palastkomplexes. Die Festung ist Sri Lankas wichtigste und meistbesuchte UNESCO-Welterbe Stätte.

Die Geschichte dieses Ortes reicht bis 7.000 Jahre zurück, als König Ravana diesen erstaunlichen Komplex begründet hat. Der ursprüngliche Palast, vermuten Forscher, liegt unentdeckt im Inneren des Felsens. Angeblich sieht man von Zeit zu Zeit sonst verschlossene Felsspalten offen stehen…

Eine zweite Blütezeit erlebte der Felsenpalast im 5. Jahrhundert unter König Kasyapa. Der Königssohn nutzte den Felsen als Zuflucht vor seinem Bruder und ließ aufwändige Gebäude, eine für damalige Verhältnisse bahnbrechende Wasserversorgung und raffinierte Wassergärten anlegen, die auch heute noch zu sehen sind.

Nach der Hälfte des Aufstiegs erreicht man die „Wolkenmädchen“: gut erhaltene, mehrere Jahrhunderte alte Wandmalereien aus Naturfarbe. Auf dem Gipfelplateau laden die Ruinen des weitläufigen Königspalastes zum Klettern ein. Der anstrengende Aufstieg über 1.860 Treppenstufen wird mit einer angenehm kühlenden Brise und einem weiten Blick über die Umgebung belohnt.

Im Minneriya Nationalpark wartet ein Meet & Greet der besonderen Art auf Sie: Gruppen von bis zu 400 Dickhäutern versammeln sich am Nachmittag zum Baden und Trinken am Stausee. Im Jeep nähern Sie sich den Tieren und erspähen dabei auch deren Begleiter aus nächster Nähe: Vögel, Affen, Büffel, Krokodile und andere Wildtiere.

Übernachtung und Frühstück in Habarana

Tag 3: Habarana – Polonnaruwa – Passikudah

Tempelruinen & Traumstrand – Mit dem Fahrrad auf Zeitreise und mit den Füßen im Sand!

Highlights

  • Radtour durch die Antike Königsstadt Polonnaruwa (UNESCO Welterbe)
  • Fahrt an die Ostküste

Die Antike Königsstadt Polonnaruwa war nach der Eroberung Anuradhapuras im 11. Jahrhundert für etwa 200 Jahre die Hauptstadt Sri Lankas. Nachdem die singhalesischen Herrscher die Stadt wieder aufgegeben hatten, wurden die prachtvollen Gebäude vom Dschungel überwuchert und erst im Jahr 1820 von den Briten wiederentdeckt.

Die imposanten Ruinen der ehemals prächtigen Gebäude sind weitläufig verteilt und daher gut mit dem Fahrrad zu erkunden. Zwischen den Hauptsehenswürdigkeiten, den Klosterruinen und den beeindruckenden Buddha-Statuen, hat sich in Polonnaruwa eine beachtliche Affenpopulation angesiedelt, die für vergnügliches Gratis-Entertainment sorgt.

Die Ostküste besticht mit unberührten Strandabschnitten, flach ins Meer abfallenden, breiten Stränden und konstant warmen Temperaturen im Sommer. Der Tourismus steckt hier noch in den Kinderschuhen, eine touristische Infrastruktur ist aber im Entstehen. Wassersportfreunde können Tauchen, Schnorcheln, Segeln und Surfen.

Übernachtung und Frühstück in Passikudah

Tag 4 bis 9: Passikudah

Sand & Sonne – Erholung an der paradiesischen Ostküste!

Highlights

  • Entspannen – Baden – Faulenzen – Hängematte – Wellness – Sonnenbaden – Sport – Wassersport

Die Orte Passikudah und Kalkudah erwarten Sonnenhungrige mit einem spektakulär weißen Sandstrand an einer weit geschwungenen Bucht mit kristallklarem, flachem Wasser. Kenner behaupten, dass hier einige der besten Strände der Welt liegen. An einigen Stellen kann man bis zu einem halben Kilometer ins Meer spazieren, ohne dass die Knie nass werden!

Das vorgelagerte Riff schützt die Bucht und beherbergt eine große Vielfalt an tropischen Fischen. Seichtes Wasser lädt zum Dauerbaden und Schnorcheln ein.

Übernachtung und Frühstück in Passikudah

Tag 10: Passikudah – Heeloya - Kandy

Grasland & Gemüsebeete – Hören Sie die Stille und genießen Sie das einfache Leben!

Highlights

  • Fahrt in die Knuckles Mountain Range
  • Wasserfälle und Aussichtspunkte
  • 18 Bent Road
  • Rundgang im Bergdorf Heeloya

Heute verlassen Sie einmal die übliche Besucherroute und lernen das authentische Leben und die atemberaubende Natur im abgelegenen Knuckles Bergland kennen. Weite Teeplantagen, hügelige Landschaft und rauschende Wasserfälle prägen die Landschaft in der Bergkette.

Der Name Knuckles Mountain Range leitet sich von der Fingerknöchelform ab, die von den fünf höchsten Gipfeln zwischen 1.500 und 2.000 m Höhe gebildet wird. Die Landschaft hier ist eine Oase der Stille und der Entschleunigung. Nur selten kommen Besucher in diese verträumte Gegend.

Während der Fahrt passieren Sie auch die berühmte Strecke Daha Ata Wanguwa (18 Bent Road). Die Strecke hat eine Länge von 41 km, einschließlich 18 aufregend engen Haarnadelkurven, und bietet herrliche Aussichten in die verlassene Gebirgslandschaft. Die Straße ist bekannt als spektakuläre Luftaufnahme.

Im abgelegenen Bergdorf Heeloya erleben Sie das nachhaltige Landleben in Sri Lanka. Wasserbüffel pflügen durch die zartgrünen Reisfelder, bunte Blumen- und Gemüsebeete schmiegen sich an die sanften Hügel und in üppigen Gärten wachsen Obst und Bio-Gemüse. Hier wird noch alles selbst produziert.

Die Dorfgemeinschaft lebt und arbeitet aus Überzeugung auf traditionelle Weise und praktiziert die lokalen Bräuche und Sitten. Sie sind herzlich eingeladen, bei der Arbeit zu helfen, die gastfreundlichen Bewohner in ihren Häusern zu besuchen und so miteinander in ungezwungenen Kontakt zu kommen.

Eine Wanderung durch das verschlafene Dorf und die Umgebung wird durch ein geselliges, gemeinsam zubereitetes Mittagessen im Dorfhaus abgerundet.

Am Abend erreichen Sie Kandy.

Übernachtung und Frühstück in Kandy

Tag 11: Kandy - Ella

Landschaftskino auf Liptons Spuren – Mit dem Retro-Zug in das bezaubernde Hochland!

Highlights

  • Zahntempel in Kandy (UNESCO Welterbe)
  • Besichtigung einer Teefabrik
  • Ramboda Wasserfälle
  • Zugfahrt von Nanu Oya nach Ella (1st class)

Der Zahntempel in Kandy ist die heiligste Stätte für Buddhisten in Sri Lanka und zugleich der schönste buddhistische Tempel im Land. Im Haupttempel wird ein Eckzahn Buddhas als Reliquie verwahrt. Der Überlieferung nach hat der Besitzer der Reliquie das Recht, über Sri Lanka zu herrschen. Drei Mal am Tag wird der Raum mit dem Schrein, in dem der Zahn verwahrt wird, in einer Puja-Zeremonie für Pilger und Besucher geöffnet. Hier können Sie wie die Pilger Blüten ablegen und eine Öllampe anzünden.

Jetzt erwartet Sie eine spektakuläre Fahrt in das Zentrale Hochland Sri Lankas. Vorbei an sanften Hügeln und Teeplantagen, Reisfeldern, Palmen-, Bambus- und Eukalyptuswäldern, genießen Sie die wunderschöne Landschaft.

Auf den Teeplantagen können Sie den vollständigen Prozess der Teeproduktion verfolgen, der dort heute noch so andächtig und qualitätsbewusst wie vor 100 Jahren abläuft, von der Pflanzung über die Ernte und Verarbeitung bis hin zur Verkostung. Auch haben Sie die Möglichkeit, selbst Tee zu pflücken und diese harte Arbeit kennenzulernen.

Sri Lankas Hochland ist für seine rauschenden Wasserfälle bekannt. Die 109 m hohen Ramboda Falls lassen sich über einen kleinen Pfad entlang des Wasserfalls erreichen. In dem natürlichen Wasserbecken können Sie ein Bad nehmen. Nach diesem kurzen Fotostopp erreichen Sie Nanu Oya, von wo aus Sie Ihre Reise mit dem Zug fortsetzen.

Vorbei an einer Kulisse aus Teeplantagen, Wasserfällen und nostalgischen Bahnhöfen windet sich der Zug quietschend und ratternd hinauf in die bezaubernde Bergwelt. Nach etwa 3 Stunden erreichen Sie das Bergdorf Ella, welches sich inmitten von Schluchten, Dschungelwäldern und versteckten Höhlen zu einem beliebten Wanderparadies entwickelt hat.

Unternehmen Sie noch einen kurzen abendlichen Spaziergang durch den quirligen Ort.

Übernachtung und Frühstück in Ella

Tag 12: Ella - Tissamaharama

Audienz beim „König des Dschungels“ – Im Jeep zu Elefant, Leopard & Co.!

Highlights

  • Wanderung zum Little Adams Peak
  • Ravana Falls
  • Jeepsafari im Yala Nationalpark

Am Vormittag unternehmen Sie eine kurze Wanderung zum Little Adam´s Peak. Der Berggipfel ragt aus den Teeplantagen heraus und bietet eine exzellente Panoramaaussicht über die malerische Landschaft. Sie wandern durch immergrüne Teeplantagen, vorbei an Wasserfällen und durch die bunten Dörfer der Teepflücker.

Nun verlassen Sie das Bergland über die kurvige Panoramastraße durch das Ella Gap Valley Richtung Süden. Sie erreichen die Ravana Ella Falls, wo Sie eine erfrischende Pause einlegen können. Die beliebten Ravana Falls zählen zu den breitesten Wasserfällen des Landes. Die Wasserfälle wurden nach dem legendären König Ravana benannt, auf dessen Spuren sie bereits in Sigiriya unterwegs waren. Der Sage nach soll Ravana eine Prinzessin entführt und in den Höhlen hinter diesem Wasserfall versteckt haben.

Am Nachmittag gehen Sie auf die Pirsch! Der Yala Nationalpark an der östlichen Südküste ist der beliebteste Nationalpark Sri Lankas. Hier gibt es eine Vielzahl an Tieren zu beobachten wie Krokodile, Elefanten, Mungos und Affen, aber auch eine der größten Leopardenpopulationen auf der Insel.

Wer sich vorgenommen hat, die „Big Five“ Sri Lankas zu sehen, hat hier die Chance, Elefanten, Lippenbären und Leoparden vor die Fotolinse zu bekommen.

Übernachtung und Frühstück in Tissamaharama

Tag 13: Tissamaharama – Galle - Bentota

Kolonialbauten & Kokospalmen – Die schönsten Strände und ein historischer Hafen!

Highlights

  • Altstadt und Fort von Galle (UNESCO Welterbe)
  • Besuch einer Schildkröten Schutzstation

Durch lebhafte Badeorte entlang der Südküste Sri Lankas führt dieser Roadtrip am Indischen Ozean. Die schönsten Strände der Insel reihen sich hier wie Perlen aneinander. Sie erreichen die historische Hafenstadt Galle mit ihren imposanten Kolonialbauten und dem tropischen Flair.

Vor der Ankunft der Portugiesen im 16. Jahrhundert war Galle der Haupthafen der Insel und hat im 18. Jahrhundert während der niederländischen Kolonialzeit den Höhepunkt seiner Entwicklung erreicht. Prächtige Gebäude und die Festungsanlage um die Altstadt zeugen von der bewegten Vergangenheit der historischen Hafenstadt.

Beim Bummel über die Mauern der gut erhaltenen Festung und durch die zum Teil sanierte Altstadt mit ihren schönen Geschäften und stimmungsvollen Cafés erleben Besucher ein unverwechselbares koloniales Flair.  Auf der Promenade vor dem Leuchtturm sorgen wagemutige Klippenspringer und orientalische Schlangenbeschwörer für leichten Nervenkitzel!

Die Fahrt von Galle nach Bentota führt an der Küste entlang durch idyllische Badeorte und verschlafene Fischerdörfer. Die Traumkulisse aus türkisblauem Wasser, goldgelben Stränden und smaragdgrünem Dschungel ist einzigartig.

Der Besuch einer Schildkröten Schutzstation hilft den Tierschützern, die bedrohten Tiere zu retten. Um den illegalen Verkauf der am Strand der Südküste abgelegten Schildkröteneier zu verhindern, sammeln die Mitarbeiter der Schutzstationen die Eier direkt nach der Ablage ein und lassen die putzigen Tiere einige Tage nach dem Schlüpfen frei.

Genießen Sie heute die letzten Stunden mit einem Sundowner am herrlichen Strand von Bentota!

Übernachtung und Frühstück in Bentota

 

Tag 14: Bentota - Airport
  • Transfer zum Airport

Nun heißt es Abschied nehmen! Eine erlebnisreiche Sri Lanka Rundreise geht zu Ende. Sie verlassen unsere schöne Insel hoffentlich gut erholt und mit vielen unvergesslichen Eindrücken!

Kommen Sie gut nach Hause!

Ayubowan!

Leistungen

Eintrittsgelder gemäß Reiseplan.

Transfer zum Airport

Transfers und Rundreise im klimatisierten Fahrzeug mit englischsprachigem Privatfahrer

Unterkunft im Doppelzimmer mit Frühstück

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Buchen Sie hier

Wir freuen uns, dass Sie sich für unsere 14 Tage dauernde Sri Lanka Reise interessieren. Um Ihre Reise bestmöglich vorbereiten zu können, beantworten Sie uns bitte die folgenden Fragen. Wir werden Ihnen schnellstmöglich ein passendes Angebot schicken.

Kombi Paket

Anmerkungen

Da die von uns angebotenen außergewöhnlichen Unterkünfte nicht an jedem Reiseziel verfügbar sind, variieren wir bei der Zusammenstellung der Unterkünfte die Unterbringung in einem Hotel der gewünschten Komfortklasse mit der Unterbringung in einer ungewöhnlichen Unterkunft.

Wir bemühen uns, einzelne Übernachtungen in den von Ihnen gewünschten Unterkunftsarten in Ihre individuelle Reiseroute einzubauen. Aufgrund der zum Teil hohen Nachfrage nach solchen Unterkünften können wir die Verfügbarkeit zu dem von Ihnen angegebenen Reisetermin jedoch nicht garantieren. In diesem Fall bieten wir Ihnen eine attraktive Unterkunft als Ersatz an.